Informationen zur wirtschaftlichen Situation

Haushalt und Finanzierung

Im Jahr 2019 betrug das Wirtschaftsvolumen der Diakonie Herzogsägmühle 108,4 Millionen Euro.

Davon entfielen auf den

  • Wirtschaftshaushalt (laufenden Betrieb) 98,7 Millionen Euro
  • Investitionshaushalt (Bauvorhaben, Neu- und Ersatzbeschaffungen) 9,7 Millionen Euro.

Personelle Situation

Die Diakonie Herzogsägmühle beschäftigte in 2019 insgesamt 1.617 Mitarbeiter*innen (1.138 Vollzeitstellen). Gegenüber dem Vorjahr stieg die Anzahl der Vollzeitstellen um 9,3 %.

Einnahmen

Die Einnahmen des Investitionshaushaltes bestehen zu 48 % aus den Aufnahmen von Kapitalmarktdarlehen und zu 52 % aus der Einbringung von Eigenmitteln inklusive Spenden.

Eine gute Auslastung aller Angebote, die jährlichen Vergütungssteigerungen auf Grundlage der tariflichen Entwicklung sowie Leistungsausweitungen führten im Berichtsjahr 2019 zu einer Steigerung bei den erlösten Leistungsentgelten von rund 6 Millionen Euro (ca. 8%). Für das kommende Jahr sind in den Planerträgen weitere Preissteigerungen von durchschnittlich 2,5 % hinterlegt.

Gemeinwohlökonomie

Die im Jahr 2017 erfolgte Erstbilanzierung des Gemeinwohlberichts wurde zur Grundlage für die Weiterarbeit an den Themen Ökologische Nachhaltigkeit, Transparenz und Beteiligung; der neu zu fassende Bericht wurde im Jahr 2019 zur Rezertifizierung bei der GWÖ Wien angemeldet.