Jahresbericht 2019

Arbeit für Menschen mit Behinderung

Bericht aus dem Gesamtfachbereich

Das Jahr 2019 war ein in jeder Hinsicht anspruchsvolles und arbeitsreiches für den Fachbereich Arbeit für Menschen mit Behinderung.

Wir freuen uns und sind dankbar,

  • dass die Herzogsägmühler Werkstätten den Zuschlag für den Betrieb der Mensa am Schulzentrum Schongau erhalten haben und unsere integrative Arbeit vor Ort fortgeführt werden kann,
  • dass unsere Abteilung Automotive in diesem Jahr das 10-millionste Teil für die Firma Hoerbiger ohne einen einzigen Fehler produzierte,
  • dass die Auslastung unserer Angebote trotz der Änderungen durch das Bundesteilhabegesetz (vor allem die Änderungen im Aufnahmeverfahren) stabil gehalten werden konnte und
  • dass der Fachbereich insgesamt das Jahr voraussichtlich erneut mit einem sehr guten Ergebnis abschließen wird.

Bei all unserem Handeln stand und steht der einzelne Mensch mit seiner ganzen Persönlichkeit und seinen individuellen Fähigkeiten im Mittelpunkt. Unser Auftrag ist es, individuelle Perspektiven und Chancen zu eröffnen.

So haben wir mit dem Motto für das kommende Jahr – "Perspektiven verändern" – bei den vielfältigen Vorhaben immer das wesentliche Ziel vor Augen; sei es bei der Eingliederung der Gemeinschaftsküche in den Fachbereich, bei der Sicherstellung von Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeiten für unsere Beschäftigten in einem sich schnell verändernden konjunkturellen Umfeld oder bei der weiteren Begleitung der uns anvertrauten Menschen im Rahmen der weiteren Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes.