Informationen zur wirtschaftlichen Situation

 

Haushalt und Finanzierung

Im Jahr 2017 betrug das Wirtschaftsvolumen von Herzogsägmühle 98,1 Millionen Euro.

Davon entfielen auf den

  • Wirtschaftshaushalt (laufenden Betrieb) 90,7 Millionen Euro
  • Investitionshaushalt (Bauvorhaben, Neu- und Ersatzbeschaffungen) 7,4 Millionen Euro.

 

Personelle Situation

Herzogsägmühle beschäftigte in 2017 insgesamt 1.380 Mitarbeiter (1.005 Vollzeitstellen). Gegenüber dem Vorjahr stieg die Anzahl der Vollzeitstellen um 3,1 %.

 

Einnahmen

Die Einnahmen des Investitionshaushaltes bestehen zu 71 % aus den Aufnahmen von Kapitalmarktdarlehen und zu 29 % aus der Einbringung von Eigenmitteln inklusive Spenden. Im Berichtsjahr wurden wiederum rund 60 Vergütungsvereinbarungen neu verhandelt.

Die Einnahmen aus Leistungsentgelten sind im Jahr 2017 um knapp 2 % (1,4 Millionen Euro) gestiegen. Für das kommende Jahr sind in den Planerträgen weitere Preissteigerungen von durchschnittlich 2,5 % hinterlegt.

Gemeinwohlökonomie

Herzogsägmühle hat erstmals in 2017 seinen Gemeinwohlbericht zertifizieren lassen durch ein externes Institut. Mit dieser Zertifizierung soll das nachhaltige Wirken und Handeln von Herzogsägmühle dokumentiert und verstärkt werden.