Jahresmotto 2017

Der Zukunft Gestalt geben

 

Liebe Freundinnen und Freunde von Herzogsägmühle,

unser gedruckter Jahresbericht soll wie ein guter Aperitif bei einem schönen Abendessen wirken: Den vorhandenen Appetit auf das größere Kommende wecken und wachhalten. Das größere Kommende ist der Jahresbericht, den Sie hier auf unserer Homepage mit vielen Beispielen, Geschichten und Bildern aus den Fachbereichen lesen können. 

In der Kurzfassung geben wir einen Rückblick auf das Geschehen im Jahr 2017, von dem wir mit Reinhard Mey dankbar singend sagen können: Ich glaub es war ein gutes Jahr.

Und wir geben einen Ausblick auf das neue Jahr 2018, in das wir mit dem Motto "Zusammen unterwegs" gestartet sind. Der Kanon in acht Sprachen ist ein Herzogsägmühle-Schlager geworden: Wir sind zusammen unterwegs, estamos caminando, sur un chemin d´esperance, always on the road, hoopvoll onderwegs, z Bogiem, bemvindo a todos, for a folge med. Übersetzt: Wir sind zusammen unterwegs, gemeinsam unterwegs, auf einem Weg der Hoffnung, immer auf dem Weg, hoffnungsvoll unterwegs, zu Gott, willkommen allen, die mit uns gehen. Wir singen dieses Lied oft und gern, in Konferenzen, Andachten, bei Festen und Feiern. Textlich und musikalisch ist das nicht nur schön und wohlklingend, sondern auch programmatisch stimmig – denn wir sind zusammen unterwegs. Nicht einer geht voran, und die anderen trotten hinterher. Nicht die einen hierhin und die anderen dorthin, im Streit um den rechten Weg – sondern wir zusammen unterwegs. Nicht wir Herzogsägmühler gegen die anderen, nicht die Kranken gegen die Gesunden, nicht die Benachteiligten gegen die Mächtigen – sondern wir Menschenkinder zusammen unterwegs. Das ist ein schönes und stimmiges Bild für das Jahr, in dem wir uns auf unser 125-jähriges Jubiläum 2019 vorbereiten.

Wir schließen in 2018 eine Phase der Unternehmensentwicklung ab, die wir in 2017 begonnen haben und an deren Ende ein zukunftsfähiges, nachhaltig wirksames Unternehmen stehen soll, das die Werte der Gemeinwohlökonomie (Menschenwürde, Solidarität, ökologische Nachhaltigkeit, Mitbestimmung und Transparenz) ebenso verfolgt wie die Werte des Evangeliums – Nächstenliebe, Teilhabe, Gottvertrauen.

Ich freue mich über Ihr Interesse und auf jede Begegnung im neuen Jahr!

Wilfried Knorr, Direktor