Martinskirche

Geplant von Professor Otto Bartning (1883 - 1959) aus Neckarsteinach.

Gestiftet von der Lutheran World Federation.

Erbaut im Jahre 1949 von Studenten aus Estland, Finnland, Frankreich, Litauen, Norwegen, Ungarn, den Vereinigten Staaten von Amerika, Deutschland und freiwilligen Helfern und Facharbeitern aus Herzogsägmühle.

Grundsteinlegung am 31. Juli 1949, Einweihung am 2. Oktober 1949. Sanierung mit Hilfe der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, Wiedereinweihung und Namensgebung am 30. November 1986. Denkmalschutz seit 2000.

Der Name "Martinskirche" soll erinnern an Martin von Tours, der sich eines Armen erbarmte, an Dr. Martin Luther und sein Bemühen, das befreiende Evangelium allen Bevölkerungsschichten zugänglich zu machen und an Dr. Martin Luther King, der mit seinem Leben dafür eintrat, dass Gerechtigkeit bereits in dieser Welt erlebbar sein muss.

Öffnet externen Link in neuem FensterGottesdienstplan der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Peiting-Herzogsägmühle