Pressenotizen

04.12.2020 - Alter: 48  Tage

Anerkennung für die Mitarbeitenden des Schongauer Krankenhauses

Nikolaus überreicht Schokolade, Gebasteltes und Mut machendes

Nikolaus für Mitarbeitende des Schongauer Krankenhauses

Foto v.l. Pflegedienstleiterin der Krankenhaus GmbH Sandra Buchner, Nikolaus Herbert Zimmert, MAV Vorsitzender Fabian Steck und Angelika Heining, Leiterin des Referates Qualitäts- und Sicherheitsmanagement der Diakonie Herzogsägmühle

In diesen Tagen hat der Nikolaus viel zu tun, auch bei der Diakonie Herzogsägmühle ist er unterwegs. Am 1. Advent wäre er zudem mit einer Kutsche auf den Dorfplatz gekommen, um Klein und Groß mit Schokolade zu beschenken. Da der Weihnachtsmarkt in diesem Jahr abgesagt werden musste, fiel dieses Highlight leider auch aus. Die Schokolade allerdings war bestellt und geliefert. Während einer Leitungsrunde hatte Angelika Heining, Leiterin des Referates Qualitäts- und Sicherheitsmanagement, eine Idee, die die Geschäftsführung gerne unterstützte: Die Schoko-Nikoläuse könnten den Mitarbeitenden des Krankenhauses in Schongau als Anerkennung für ihre tägliche Arbeit mit schwer erkrankten Menschen überreicht werden. Bei der derzeitigen Pandemie sind die Krankenhausmitarbeitenden zusätzlich gefordert und müssen oftmals unter Zeitdruck harte körperliche Arbeit verrichten. Mit ihrem täglichen Einsatz stellen sie sicher, dass die Patient*innen gut versorgt sind.

Die Idee der Solidarität sprach sich bei der Diakonie Herzogsägmühle schnell herum. Mitarbeitende in verschiedenen Abteilungen hatten Ideen, was neben der Schokolade noch in den Sack des Nikolauses gelangen könnte.

Bei der Übergabe bedankte sich Sandra Buchner, Pflegedienstleitung der Krankenhaus GmbH in Schongau und Weilheim, ganz herzlich. "Vielen Dank an alle, die sich beteiligt haben, wir sind erfreut über die Solidarität und Herzenswärme, die die Diakonie Herzogsägmühle uns in dieser schwierigen Zeit entgegenbringt", so Buchner. Dass das Krankenhaus in Schongau eine wichtige Einrichtung in der Region ist, betonte Fabian Steck, Vorsitzender der Mitarbeitendenvertretung der Diakonie Herzogsägmühle. "Wir schätzen die Nähe zum Krankenhaus, die kurzen Wege und die gute Zusammenarbeit", sagte er.

Initiatorin Angelika Heining wünscht den Mitarbeitenden des Krankenhauses Gottes Segen bei ihrer Arbeit, eine schöne Adventszeit und ein gutes neues Jahr.