Pressenotizen

26.11.2019 - Alter: 189  Tage

Baumpflanz-Aktion im Jubiläumsjahr

125 Bäume zum Jubiläum von Herzogsägmühle – ein Baum für Benediktbeuern

Als Symbol ihrer Kooperation pflanzten Mitarbeitende der Diakonie Herzogsägmühle gemeinsam mit den Kooperationspartnern der Katholischen Stiftungshochschule und Vertretern des Klosters Benediktbeuern einen Baum.

Anlässlich des 125-jährigen Jubiläums lässt die Diakonie Herzogsägmühle 125 Bäume an zahlreichen Orten pflanzen, in denen sie eigene Dienststellen oder Kooperationen hat. Die Baumpflanz-Aktion ist eine Idee von Geschäftsführer Wilfried Knorr "als Dank für die Verbundenheit mit den Gemeinden, in denen Herzogsägmühle Dienste und Produkte anbietet, und als sichtbare Symbole gelebter Nachhaltigkeit".

Neben den Beratungsstellen, Werkstätten und Geschäften rund um Herzogsägmühle verteilen sich die diakonischen Außenstellen über den ganzen Landkreis Weilheim-Schongau und darüber hinaus von Landsberg über Füssen bis nach Garmisch-Partenkirchen. Viele Bäume haben bereits ihre Bestimmung in Gemeinden dieser Regionen gefunden. In Weilheim und Penzberg wurden beispielsweise Bäume gepflanzt, ebenso in Peiting, Schongau, Böbing und vielen anderen Orten. Ein frisch gepflanzter Baum steht nun auch in Benediktbeuern. Mit der Katholischen Stiftungshochschule ist die Diakonie Herzogsägmühle seit vielen Jahren in Kooperation, diese wird nun durch den jungen Baum sichtbar. "Wir sehen hier den Fortschritt unserer Partnerschaft wachsen", sagte Hermann Sollfrank, Präsident der Hochschule, der bei der Aktion mit anpackte.

Die Baumpflanz-Aktion von Herzogsägmühle wird mit Spenden finanziert. Weitere Spender*innen und Unterstützer*innen werden für das Projekt "Baum" gesucht. Auf Wunsch erhalten diese eine Plakette mit Namen, die am Baum angebracht wird. Informationen dazu auf www.herzogsaegmuehle.de.