Pressenotizen

28.01.2019 - Alter: 22  Tage

Fachkräftemangel? Arbeit-Zentral tut was dagegen.

Mit der Einladung zu Brustmanns Programm "Fuchs-Treff" bedankt sich Herzogsägmühle bei engagierten Betrieben aus unserer Region.

Bereits über 200 kleine und große Betriebe in der Region zeichnen sich dadurch aus, Menschen, die in Herzogsägmühle Unterstützung bekommen die Möglichkeit zu bieten, sich beruflich auszuprobieren. Diese Praktika, welche von Herzogsägmühler Fachkräften über das Kooperationsmodell "Arbeit-Zentral" professionell geplant und begleitet werden, dienen der Vorbereitung für eine erfolgreiche Integration auf dem ersten Arbeitsmarkt. Aber ohne die flexible Bereitschaft der Betriebe geht es eben nicht, denn nicht jedes Praktikum führt automatisch zum Erfolg oder kann unter starren Rahmenbedingungen stattfinden.

Aber das Konzept von Arbeit-Zentral und das Engagement der kooperierenden Betriebe lohnt sich nachweislich: beispielsweise schlossen 20 der 25 vermittelten Ausbildungsabsolventen 2018 einen Arbeitsvertrag mit Betrieben in der Region ab – ebenso fanden dort 31 Menschen mit Fluchthintergrund eine passende Beschäftigung.

Die Verantwortlichen derjenigen Betriebe, welche sich im Jahr 2018 hier besonders engagiert hatten, wurden am 24. Januar 2019 zu einem Kabarett-Abend mit Dinner nach Herzogsägmühle eingeladen. Direktor Wilfried Knorr beschrieb in seiner Ansprache den Wandel, wie Herzogsägmühle in der Region wahrgenommen wird. Noch zu Beginn der 90er Jahre habe man sich nicht vorstellen können, dass rund 100 EntscheiderInnen regionaler Betriebe im Diakoniedorf einen Event besuchen – heuer feiere man bereits im 4. Jahr die erfolgreiche Kooperation mit einem Kulturevent.

Nach dem Grußwort von Wilfried Knorr begeisterte Josef Brustmann mit seinem kabarettistisch wie musikalisch gleichermaßen höchst unterhaltsamem Programm "Fuchs-Treff" die Gäste mit intelligentem Witz und tiefgründig-frechen Liedern.

Vom Catering des Café & Wirtshaus Herzog wurden die Gäste auch kulinarisch verwöhnt – den Service der Bewirtung übernahmen Herzogsägmühler Auszubildende und ehrenamtlich tätige Fachkräfte, sodass es ein rundherum gelungener Abend wurde