Pressenotizen

01.04.2019 - Alter: 109  Tage

Sozialpsychiatrischer Dienst von Herzogsägmühle in Penzberg:

Gesprächsforum: "Wenn die Seele weint – Wo gibt es Hilfe?"

Ängste, Depressionen, Psychosen – immer mehr Menschen unserer Bevölkerung leiden unter seelischen Problemen. Trotzdem fällt es vielen schwer, darüber zu sprechen. Dabei gibt es viele Möglichkeiten der Hilfe.

Aus Scheu verurteilt zu werden, wird zu diesem Thema jedoch oft geschwiegen und so verlieren sich die Hilfesuchenden im Dschungel der verschiedenen Angebote. Meist besteht auch ein mangelndes Verständnis dafür, dass es sich bei seelischen Beschwerden um Krankheiten handeln kann, die, wie auch körperliche Erkrankungen, einer medizinischen Behandlung bedürfen. Das erschwert den Betroffenen den Zugang zu fachkompetenter Hilfe.

Im Gesprächsforum "Sprich darüber" des Sozialpsychiatrischen Dienstes von Herzogsägmühle in Penzberg soll in einem lebendigen Austausch für mehr Klarheit gesorgt werden.

Der offene Gesprächskreis unter Leitung von Barbara Daser, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, trifft sich am Dienstag, dem 9. April 2019, um 18 Uhr im Clubhaus Oase von Herzogsägmühle, Bahnhofstr. 35 a in Penzberg.

Die Veranstaltung ist für alle Bürgerinnen und Bürger offen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Sozialpsychiatrischen Dienst von Herzogsägmühle in Penzberg, Telefon: 0 88 56 93 46 72